Druck von Heimtextilien

Alle Heimtextilien müssen sich optisch in das wohnliche Gesamtbild einordnen. So ist es die logische Konsequenz, dass sie in den wenigsten Fällen weiss und auch nicht immer unifarben, sondern mit unzähligen Varianten und Mustern bedruckt sind. Speziell den Fenstern kommt innerhalb eines jeden Raumes eine wichtige Rolle zu: Sie sind das verbindende Element zwischen drinnen und draußen und zugleich Lichtquelle für den Raum. Je nach Größe, Position und Form beeinflussen sie die Atmosphäre und den Gesamteindruck des Raumes maßgeblich. Die Dekoration der Fenster unterstreicht diesen Effekt zusätzlich und hat darüber hinaus auch einen funktionalen Zweck als Sicht- und Sonnenschutz. Außerdem haben textile Fensterdekorationen eine schalldämmende Wirkung.

Doch wie funktioniert der Druck auf Heimtextilien? Deutlich anders als zum Beispiel in der Bekleidungsindustrie, wo man sich heutzutage ja sogar ein einzelnes T-Shirt selbst gestalten kann. Dies ist in der Bekleidungsindustrie beim Druck von T-Shirts aufgrund des Preisverfalls bei den Druckmaschinen (Plotter, Sublimationsdrucker, Transferpressen) möglich und betrifft jedoch nicht die Fertigung von Heimtextilien. Diese werden teilweise gewebt. Dies geschieht in den seltensten Fällen in Deutschland, sondern wird an die Produktionen in Asien oder Osteuropa vergeben. Nahezu jede Herstellungsfirma in Deutschland verfügt über eine Agentur im Ausland.

Eine weitere Druckvariante bei Heimtextilien wie Schiebevorhängen und Plissees ist der Direktdruck. Dieser wird überwiegend bei kleineren Auflagen eingesetzt, da er etwas kostenintensiver ist als die Webwaren der Auslandsproduktionen.

Eine komplette Indivisualisierung beim Druck von Heimtextilien ist derzeit noch nicht absehbar. Denn die dafür benötigten Maschinen sind sehr teuer und nicht jede kleine Firma verfügt über diese. Zudem sind Einzelauflagen nicht besonders rentabel, da sie die Serienproduktion blockieren. Dennoch brauch keiner auf die Witzige Sprüche T Shirts verzichten.